Richtig lecker und unglaublich gesund!

Nach langen Wintermonaten ist es an der Zeit, wieder Vitamine und Mineralstoffe zu tanken, um das Immunsystem fit und widerstandsfähig zu machen. Lassen Sie Viren, Bakterien und Pilzen keine Chance und setzen Sie mit unseren Rezepten auf die Kraft des Bärlauchs – als reichhaltige Suppe und in Kombination mit Spaghetti.

Es „knofelt“ wieder im Wald und in den Auen: Nützen Sie einen Spaziergang zum Pflücken der würzigen grünen Blätter, die ihre Verwandtschaft mit Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch schon geruchsmäßig nicht leugnen können. Bärlauch wächst meist großflächig in lichten, feuchten Wäldern, an den Rändern von Bachläufen und Flüssen sowie in Schluchten, die von Bäumen beschattet sind. Bestimmt kennen Sie einen der bevorzugten Standorte dieser krautigen Pflanze! Alternativ können Sie Bärlauch auch in Gemüsegeschäften und oft sogar im Supermarkt kaufen. Tipp: Sammeln Sie gleich eine größere Menge Bärlauch (am besten in einem Korb – nicht drücken!) und bereiten Sie zusätzlich Bärlauchpesto und Bärlauchbutter zu.


Gesunde Bärlauchsuppe
mit Crostini vom geräucherten Fisch

Zutaten für 4 Personen

Suppe

  • 4 Handvoll frische Bärlauchblätter
  • 0,5 l Rindsuppe
  • 0,5 l Obers
  • 6 Dotter
  • Salz, Pfeffer

Crostini

  • 2 Scheiben Toastbrot
  • Butter
  • 200 g geräuchertes Fischfilet (Wels, Forelle, Lachs, Butterfisch)
  • 1 EL Crème fraiche
  • 2 EL Sauerrahm
  • Salz, Pfeffer
  • Bärlauchblätter zum Garnieren

Zubereitung

Die Bärlauchblätter waschen, mit einem EL kaltem Wasser im Cutter oder Mörser zu einer feinen Paste zerkleinern bzw. zerreiben. Obers mit Eidottern sorgfältig verrühren. Die Rindsuppe aufkochen, mit dem Obers-Ei-Gemisch legieren. Bärlauchpaste beigeben, unter ständigem Rühren erhitzen – nicht mehr aufkochen! Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Toastbrot entrinden, diagonal jeweils in zwei Hälften schneiden und in wenig Butter rösten, bis es knusprig ist. Die Hälfte des Räucherfisches sehr fein hacken, mit den übrigen Zutaten vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Fischmasse auf das Toastbrot streichen, jeweils mit einem kleinen Stück Fisch und einem Bärlauchblatt garnieren.

Die fertige Suppe vor dem Servieren mit dem Stabmixer kräftig aufschlagen, bis sie schaumig ist, im Teller und mit jeweils einem Fisch-Crostini servieren.

Bärlauchspaghetti
mit Kirschtomaten und gehobeltem Parmesan

Zutaten für 4 Personen

  • 300 g frische Bärlauchblätter
  • 200 g Spaghetti
  • 125 ml Olivenöl
  • Getrocknete Tomaten im Glas
  • 8 Kirschtomaten
  • 8 EL Parmesan, frisch gehobelt
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Evtl. 1 rote Chilischote

Die Bärlauchblätter gut in kaltem Wasser waschen, in einer Salatschleuder oder in einem Küchentuch trocknen, in feine Streifen schneiden. Die Spaghetti nach Angabe auf der Verpackung al dente kochen. Die Hälfte des Öls in einer großen Pfanne sanft erhitzen, die gekochten und abgeseihten Spaghetti und den Bärlauch unterheben. Anschließend mit den klein geschnittenen, getrockneten Tomaten aus dem Glas und den Parmesan-Hobelspänen vermischen. Mit Salz, frisch gemahlenem, schwarzem Pfeffer aus der Mühle und dem übrigen Olivenöl abschmecken. Nach Belieben mit einer halbierten, entkernten, fein nudelig geschnittenen Chilischote vermengen, um eine angenehme Schärfe zu erreichen.

Auf Tellern gefällig anrichten, mit geviertelten, frischen Kirschtomaten und groben Parmesan-Hobelspänen garnieren.

WhatsApp

Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Nähere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung