Skipisten, Hütten & Après Ski Locations

Sie verbringen zum ersten Mal Ihren Skiurlaub in Saalbach-Hinterglemm? Mit den Tipps von Gastgeber Hans Enn entdecken Sie die schönsten und spektakulärsten Skipisten, die urigsten Hütten und Einkehrmöglichkeiten sowie die angesagten Après Ski Hotspots. Viel Spaß im vielseitigen Skicircus im Salzburger Land!

Hans Enn kennt das Skigebiet als Einheimischer natürlich in- und auswendig. „Bei den Skipisten habe ich ganz klar meine Favoriten“, erzählt der begeisterte Skifahrer, „Bernkogel und Kohlmais sind als unsere Hausberge nur circa 50 Meter vom Hotel entfernt!“ Aber auch auf der Partypiste ist er zuhause: „In Saalbach-Hinterglemm können Gäste ihren Skitag ganz elegant und stilvoll ausklingen lassen oder beim Après Ski tolle Partys feiern!“ Begleiten Sie uns zu Hans Enns Lieblingspisten und erfahren Sie, welche Hütten und In-Lokale Sie nicht versäumen sollten.

Die besten Pisten und Einkehrschwünge

1.    Zwölferkogel Weltcupstrecke und Xandl Stadl


Gleich vorweg: Dieser Steilhang, der Profis als grandiose Rennstrecke dient, ist ausgesprochen anspruchsvoll und daher nur für sportliche Skifahrer geeignet! Die schwarze Piste ist mit teilweise 72 Prozent Gefälle und mehreren Stufen eine echte Herausforderung. Es lohnt sich allerdings, die 3,6 Kilometer lange Abfahrt von der Bergstation der Zwölferkogelbahn etwas ruhiger anzugehen, denn auf den 920 Höhenmetern bis ins Tal genießt man unzählige wunderschöne Ausblicke.

Direkt an der Weltcupstrecke lädt der Xandl Stadl zu einer eleganten Einkehr ein. Mittags kann man sich hier mit Deftigem aus der regionalen Küche für weitere Abfahrten stärken.
 

2.    Kohlmaiskopf mit Almeinkehren und Party-Club


Die im Skiwinter 2018/19 neu in Betrieb gehende 10er-Gondel-Kohlmaisbahn sorgt dafür, dass Skifahrer noch schneller zum Ausgangspunkt einer weiteren Lieblingsstrecke von Hans Enn kommen. Von der Bergstation der Kohlmaisbahn auf 1.794 Metern Seehöhe geht es linkerhand auf der Panoramapiste Nr. 60 und weiter auf der Piste Nr. 54 hinab nach Saalbach. Die rote Piste ist mittelschwer und daher für geübte Skifahrer ein echter Genuss.

Die Panoramaalm liegt auf 1.650 Metern, direkt an der blauen Abfahrt, die von der Piste Nr. 60 im oberen Teil abzweigt. Wie der Name schon sagt, kann man von der Sonnenterrasse der Almhütte eine großartige Aussicht genießen, Liegestühle stehen kostenlos zur Verfügung! Auch die Maisalm mit Almstube, Almbar und Sonnenterrasse bietet sich perfekt für einen Einkehrschwung an: Die Hütte liegt direkt an der blauen Piste Nr. 52. Tipp: In der Sportstube werden Skirennen live übertragen. Wer nach dem Skifahren richtig stilvoll abfeiern will, ist im Montana Royal Alpin Club an der Bergstation der Kohlmaisbahn genau richtig.
 

3.    Bernkogel und Einkehr in der Luis Alm


Der Saalbacher Hausberg Bernkogel eignet sich für eine leichte und gemütliche Abfahrt, auf der auch Anfänger und mäßig Fortgeschrittene die schöne Bergwelt genießen können. Mit der Bernkogel-Gondelbahn und anschließend dem 6er-Sessellift gelangt man zum Ausgangspunkt der blauen Piste Nr. 46. Tipp: Von der Bergstation geht es hinauf zum Reiterkogel, mit 1.819 Metern der Start der roten Tirol S-Abfahrt, ein besonderer Tipp von Hans Enn.

Die Luis Alm liegt direkt an der blauen Abfahrt nach Saalbach. Neben regionalen Spezialitäten kann man hier in stilvoll alpinem Ambiente (Restaurant mit Bedienung) und im großen SB-Bereich unter anderem köstliche Pizza aus dem original italienischen Steinofen probieren. Sonnenterrasse samt Liegestühlen und Mega-Aussicht inklusive.
 

4.    Schattberg Nordabfahrt 


Neben der Weltcupstrecke vom Zwölferkogel gibt es mit der Schattberg Nordabfahrt eine weitere herausfordernde Strecke, die nur für Geübte geeignet ist. Mit dem Schattberg X-press fährt man von Saalbach hinauf zur Bergstation auf rund 2.000 Metern Höhe. Zunächst wählt man die rote Piste 1a, bis rechterhand die schwarze Piste Nr. 1 abbiegt, die weitgehend unterhalb der Bahn verläuft. Die spektakuläre Skipiste verspricht jede Menge Adrenalin – und einen großartigen Ausblick auf die gegenüberliegenden Skiberge.
 

Weitere Hütten und Après Ski Locations in Saalbach-Hinterglemm


„Bei uns gibt es eine Fülle an Hütten, Bars und urigen Einkehrmöglichkeiten. Da ist es gar nicht so leicht, die besten herauszupicken“, erzählt Hans Enn. Ein paar Tipps hat er dennoch abgegeben, die wir Ihnen hiermit präsentieren.

Wieseralm am Reiterkogel
Stilvolle und urige Alm auf 1.500 Metern, oberhalb von Hinterglemm, an der blauen Piste Nr. 32, erreichbar mit der Reiterkogelbahn.

Rosswaldhütte
Traditionsbetrieb auf 1.600 Metern, wunderschöne Lage hoch über Hinterglemm. Erreichbar mit dem Rosswald 6-er Sessellift, direkt an der blauen Abfahrt Nr. 27.

Hendl Fischerei Leogang
Direkt gegenüber der Asitz-Bergstation, mittags Grillhendl, Ripperl und Steckerlfisch, Chill-Out mit echtem Ibiza DJ-Sound. Erreichbar mit der Asitzbahn, direkt an der blauen Piste Nr. 87.

Après Ski in Saalbach – die drei Topadressen
Burgis Bar liegt direkt vor dem Haus Wien und ist täglich von 10:00 bis 23:00 Uhr geöffnet, von 15:00 bis 20:00 Uhr wird bei Après Ski-Musik gefeiert. Die vier Bars von Bauers, direkt an der Skipiste und nur wenige Meter vom Zentrum Saalbachs entfernt, sind echte Hotspots zum Abfeiern. Partys und Events drinnen und draußen, ein Blick auf den Veranstaltungskalender lohnt sich. Last but not least geht es in der Hinterhag Alm auf zwei Stockwerken so richtig ab. Direkt an der Kohlmais-Talabfahrt steppt täglich von 16:00 bis 19:00 Uhr bei Live-Musik der Bär.

Après Ski in Hinterglemm – der Goaßstall
Die vielleicht urigste (300 Jahre alte!) Hütte in Saalbach-Hinterglemm mit Showprogramm vom Feinsten. Schneebar täglich ab 10:00 Uhr, Mittagstisch und Restaurant, Party von 22:00 bis 2:00 Uhr morgens. Reservierung empfohlen.
 

Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Nähere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung