Restaurant Herzlstubn

Wer im A la carte-Restaurant in Saalbachs Fußgängerzone einmal eingekehrt ist, den zieht es immer wieder hin: Die Begeisterung seiner Gäste und die Steigerung auf 14 Punkte von Gault Millau lässt Küchenchef Helmut Leitner auch in der Wintersaison 2018/19 wieder zur Hochform auflaufen.

Den Herzlmenüs, Kernstücke seiner Gourmet-Karte, widmet der umtriebige Chef de cuisine seine ganze Aufmerksamkeit. „In diesem Jahr starten wir mit Gerichten in den Advent, denen es nicht an Eleganz fehlt“, berichtet Helmut Leitner begeistert. Hummerschaumsuppe, rosa gebratene Entenbrust mit rotem Gewürzkraut und Preiselbeer-Topfennockerl, als krönender Abschluss eine duftende Orangen-Lebkuchentarte – diese Aussichten lassen wahrlich nur Bestes erwarten.
 

Raffinierte Genüsse in den Herzlstubn


Eleganz und Raffinesse, diese beiden Begriffe charakterisieren die Köstlichkeiten, die Gäste im Rahmen des saisonal abgestimmten Herzlmenüs auf ihren Tellern vorfinden werden. „Diesen Menüs gilt meine große Leidenschaft als Koch und Liebhaber feiner Speisen, darauf liegt der Fokus“, legt Helmut Leitner seine Vorgaben fest. Seine A la carte-Speisekarten wechseln natürlich auch immer wieder, damit vor allem Stammgäste das breite Spektrum der Kendler-Kulinarik in vollen Zügen genießen können. Man darf sich überraschen lassen, welche Gaumenfreuden Helmut Leitners Fantasie in der kommenden Wintersaison entspringen, denn „Herr Enn und ich haben unser kulinarisches Angebot während der letzten Jahre immer wieder überarbeitet und abgestimmt!“

Den beiden Herren ist die Fleischeslust nicht fremd, deshalb wird das Thema Steak einen gebührenden Platz in der Küche erhalten. „Nach speziellen Tastings bekommen wir in Zusammenarbeit mit unserem Fleischlieferanten das Dry Aged Tomahawk Steak in einer Qualität, die alle Maßstäbe sprengt“, berichtet Helmut Leitner. Alternativ werden Fischliebhaber das Steak vom Thunfisch, das schon während des letzten Winters großen Anklang fand, wieder bestellen können.
 

Kendlers Küchenklassiker reloaded


Die Klassiker der österreichischen Küche werden von vielen unserer langjährigen Stammgäste überaus geschätzt“, weiß Hans Enn, „daher stehen auch die im Ganzen gebratene Seezunge, der sanft gekochte Tafelspitz vom Salzburger Alpenrind, unser kurz gebratener Rostbraten und natürlich das Wiener Schnitzel aus dem Butterschmalzpfandl samt handgerührten Preiselbeeren wieder auf dem Programm.“

Eine Neuigkeit, die uns Helmut Leitner besonders empfiehlt, sind die Weinbergschnecken aus der Wiener Schneckenfarm & Manufaktur Gugumuck. Diese besondere Delikatesse wird im Restaurant Herzlstubn auf Püree und Wildkräutern unter der Glascloche im Aromarauch präsentiert.
 

Süße Verführungen aus Omas Küche


Die hauseigene Pâtisserie ist nicht nur Helmut Leitners Leidenschaft. Auch Gastgeberin Christine Enn hat ein Faible für Süßes und ist ständig auf der Suche nach neuen Köstlichkeiten. Deshalb werden im kommenden Winter Omas süße Klassiker mit neuen Akzenten verfeinert und in den kulinarischen Fokus gerückt. „Auf der ersten Karte werden das die Schneenockerl sein, wie es danach weitergeht, möchte ich noch nicht verraten“, gibt sich der ambitionierte Küchenchef geheimnisvoll.
 

Immer wieder erfreulich: Gourmet-Auszeichnungen


Mit großer Spannung wurde in Saalbach die Neuauflage des renommierten Restaurant-Führers Gault Millau erwartet. Siehe da: Die Herzlstubn und damit die Küche von Helmut Leitner wurden diesmal mit einem zusätzlichen Punkt (insgesamt 14 Punkte) und damit einer Haube bedacht. Auch die von Falstaff vergebenen 84 Punkte wurden 2018 bestätigt. Und besser als auf der Bewertungsplattform Tripadvisor geht es sowieso nicht mehr: Gäste bescheinigen Küche, Qualität und Service unschlagbare 100 Prozent!

„Wir freuen uns ganz besonders über die tollen Bewertungen von Gästen, denn diese gehen für mich mit der Zufriedenheit und dem Teamspirit in den Abteilungen einher“, zeigt sich Helmut Leitner zufrieden. Und weiter: „Wenn Gäste kulinarisch begeistert sind, gerne wiederkommen und uns empfehlen, haben wir unser Ziel erreicht!“
 

Wer in den Genuss von Helmut Leitners Küchenkunst kommen will, der bestellt am besten im Voraus einen Tisch im Restaurant Herzlstubn (Telefon +43 6541 6225). Das Herzlmenü begeistert mit abwechslungsreichen sechs Gängen aus der österreichischen und internationalen Küche. Auf eine Weinbegleitung (langjährige Lieferanten sind Wein Wolf und Vinobile) sollte man keinesfalls verzichten.
Mittagskarte 12:00 – 14:00 Uhr
Nachmittagskarte 14:00 – 17:00 Uhr
Abendkarte 19:00 – 21:30 Uhr

Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Nähere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung