10 praktische DETOX Tipps

Erfahren Sie mehr über unsere 10 praktischen DETOX Tipps, welche Ihnen auch zuhause zu Wohlbefinden verhelfen...

Bei den Detox Retreats im Hotel Kendler wird viel Wert auf Expertise in allen Teilbereichen gelegt. Das beginnt schon bei der speziellen Kräutermischung, die eigens für die Kur hergestellt wird. Auch bei der professionellen Unterstützung während der Retreats setzen wir nur auf Experten. Bei einem Einführungsgespräch werden individuelle Bedürfnisse ausfindig gemacht, eigens Ernährungstipps erarbeitet und speziell auf die Anforderungen jedes Gastes eingegangen. Die Kur wird ganzheitlich auf Ihre Person abgestimmt.

Was Sie schon für sich selbst als Vorbereitung tun können, haben wir für Sie im Folgenden zusammengefasst: 


Gut vorbereitet in die Kur

1. Stress vermeiden
Bei einer Detox-Kur geht es nicht nur um körperliche Entgiftung, sondern auch um seelische Entspannung. Stress wirkt sich auf den Körper negativ aus. Versuchen Sie Stress zu vermeiden und Ruhe zu finden. Meditation oder Yoga kann dabei sehr hilfreich sein.

2. Genug schlafen
Schlafmangel führt zu einer Übersäuerung unseres Körpers. Im Schlaf arbeiten unsere Entgiftungsorgane auf Hochtouren. Ausgeschlafen ist man energiereicher und ausgeglichener.

3. Ausreichend trinken
Schon nach dem Aufstehen, sollte man den Tag mit einem großen, warmen Glas Wasser beginnen. Zwei bis drei Liter Flüssigkeit pro Tag unterstützen die Nieren bei der Blutreinigung. Kräutertees, Ingwer Aufgüsse und Suppen können diesen Prozess beschleunigen.

4. Bewusste Ernährung
Nicht nur für die Dauer der Kur, sollte man auf Fastfood-, Tiefkühl- und Dosenkost verzichten. Fett vermeiden und dafür viel Obst und Gemüse essen. Am besten saisonal, regional und biologisch!

5. Keine Gifte
Entgiften bedeutet auch, dass man auf Alltagsdrogen wie Alkohol, Nikotin und Koffein verzichtet.

6. Auf Süßes verzichten
Zucker und Süßungsmittel sind tabu. Zucker nehmen wir in ausreichenden Mengen über Früchte oder Fruchtsäfte auf. Nach einiger Zeit lässt der Zuckerhunger sowieso nach.

7. Frischluft tanken
An der frischen Luft wird der Kreislauf angeregt. Dadurch arbeiten die Entgiftungsorgane effektiver. Am besten beim Spazierengehen oder beim Sport.

8. Bewegung
Bewegung fördert die Blut- und Lymphzirkulation, Verdauung und den Stoffwechsel. Der Körper löst Verspannungen und kräftigt sich. Menschen die regelmäßig Sport treiben, haben nachweislich weniger Giftstoffe im Blut.

9. Schwitzen
Bei ausreichender Anstrengung schwitzt man. Dabei werden Giftstoffe über die Poren ausgeschieden. Das geht aber auch ganz ohne Anstrengung in der Sauna und sorgt dort für zusätzliche Entspannung.

10. Körperpeeling
Ein Peeling öffnet die Poren, regt den Stoffwechsel an und fördert so den Abtransport von Schlacken.
 

Wir wünschen Gutes Gelingen bei der Vorbereitung Ihrer Kur!

Und für diejenigen die diese Phase verabsäumen sollten, kann natürlich alles auch im Hotel vor Ort noch erledigt oder zumindest fortgesetzt werden.

Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Nähere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung